Hannover (dpa/lni). Eine Frau mit Rollator wird von einem Auto angefahren. Weil die 95-Jährige mehrere Tage nach dem Unfall in einer Klinik stirbt, wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Eine 95 Jahre alte Frau ist nach einem Parkplatzunfall in Hannover in einer Klinik gestorben. Trotz medizinischer Versorgung am Unfallort und Behandlung im Krankenhaus verstarb die Frau Mittwochabend, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Es werde nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Die Frau war bereits am 25. März bei dem Unfall im Stadtteil Kleefeld schwer verletzt worden. Nach damaligen Erkenntnissen wollte ein 73-jähriger Mann mit seinem Auto von einem Parkplatz in Höhe eines Supermarktes auf eine Straße fahren. Beim Ausparken stieß er mit der Hannoveranerin zusammen, die gerade mit ihrem Rollator die Straße überquerte. Die Frau stürzte und erlitt schwere Verletzungen.