Dörpen (dpa/lni). Nach einem Unfall mit einer verletzten Person bei Dörpen (Landkreis Emsland) ist die Anschlussstelle zur Autobahn 31 vorerst gesperrt. Ersten Erkenntnissen zufolge kollidierten am Mittwochmorgen zwei Autos beim Abbiegen, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte. Ein Beteiligter sei dabei leicht verletzt worden. Die Unfallaufnahme dauerte zunächst noch an. Wie lange die Sperrung andauern soll, war laut Polizei zunächst unklar.

Nach einem Unfall mit einer verletzten Person bei Dörpen (Landkreis Emsland) ist die Anschlussstelle zur Autobahn 31 vorerst gesperrt. Ersten Erkenntnissen zufolge kollidierten am Mittwochmorgen zwei Autos beim Abbiegen, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte. Ein Beteiligter sei dabei leicht verletzt worden. Die Unfallaufnahme dauerte zunächst noch an. Wie lange die Sperrung andauern soll, war laut Polizei zunächst unklar.