Hannover/Bremen (dpa/lni). Die Wochenmitte bleibt regnerisch in Niedersachsen und Bremen. Im Tagesverlauf des Mittwochs rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit zunehmender Bewölkung und Regen. Am Nachmittag sind demnach auch vereinzelte Gewitter möglich. Gegen Abend kann es laut DWD zu stürmischen Böen von bis zu 65 Kilometern pro Stunde kommen. Die Temperaturen am Mittwoch klettern auf bis zu 15 Grad auf dem Festland und auf bis zu 12 Grad in den Inselregionen.

Die Wochenmitte bleibt regnerisch in Niedersachsen und Bremen. Im Tagesverlauf des Mittwochs rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit zunehmender Bewölkung und Regen. Am Nachmittag sind demnach auch vereinzelte Gewitter möglich. Gegen Abend kann es laut DWD zu stürmischen Böen von bis zu 65 Kilometern pro Stunde kommen. Die Temperaturen am Mittwoch klettern auf bis zu 15 Grad auf dem Festland und auf bis zu 12 Grad in den Inselregionen.

In der Nacht zu Donnerstag wird es laut DWD ebenfalls nass, teilweise schauerartiger Regen erwarte Niedersachsen. Von Südwesten her soll die Wolkendecke allerdings auch wieder auflockern, der Wind flacht dann ab. Temperaturen liegen laut der Vorhersage in der Nacht bei Tiefstwerten von 7 bis 9 Grad.