Wernigerode (dpa/sa). Der Bürger- und Miniaturenpark Wernigerode öffnet am kommenden Wochenende mit neuen Attraktionen. So sei über den Winter unter anderem die Miniaturversion von Schierke ausgebaut worden, sagte eine Sprecherin der Park und Gärten GmbH Wernigerode am Dienstag. Schwerpunkt der Vorbereitungen sei darüber hinaus die Sanierung des Modells der Martini-Kirche mit 80.000 Dachziegeln gewesen. Die neue Saison startet am kommenden Samstag (6.4.).

Der Bürger- und Miniaturenpark Wernigerode öffnet am kommenden Wochenende mit neuen Attraktionen. So sei über den Winter unter anderem die Miniaturversion von Schierke ausgebaut worden, sagte eine Sprecherin der Park und Gärten GmbH Wernigerode am Dienstag. Schwerpunkt der Vorbereitungen sei darüber hinaus die Sanierung des Modells der Martini-Kirche mit 80.000 Dachziegeln gewesen. Die neue Saison startet am kommenden Samstag (6.4.).

Im vergangenen Jahr erlebte der Bürger- und Miniaturenpark nach eigenen Angaben das bislang besucherstärkste Jahr. Mehr als 164.000 Besucher seien gekommen, sagte Geschäftsführer Andreas Meling. Allerdings sei der Park sehr wetterabhängig.

Im Miniaturenpark sind bis in den Herbst hinein wieder mehr als 60 Sehenswürdigkeiten des Harzes zu sehen. Der „Kleine Harz“ zeige Miniaturen wie das Rathaus Wernigerode, den Brocken und die Kaiserpfalz Goslar im Maßstab 1:25. Im Bürgerpark soll es in den nächsten Monaten mehr als 30 Veranstaltungen geben.