Goslar (dpa/lni). Im Harz kommt es zu einem Unfall mit einem Tanklaster - Diesel tritt aus. Das hat Folgen für Autofahrer in der Region.

Ein Tanklaster ist im Harz mit einem Auto zusammengestoßen und hat dabei hunderte Liter Kraftstoff verloren. In einem Bereich mit Serpentinen auf der Bundesstraße 241 zwischen Goslar und Clausthal-Zellerfeld war ein 20-Jähriger mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und prallte gegen den Laster, wie die Polizei am Dienstag nach dem Unfall mitteilte. Der Autofahrer blieb den Angaben nach ebenso wie der 61 Jahre Lkw-Fahrer unverletzt.

Der Tank des Aufliegers sei durch den Zusammenstoß aufgerissen und leergelaufen, hieß es. Die Diesel-Ladung des Lastwagens sei allerdings nicht ausgelaufen. Die Strecke wurde stundenlang gesperrt und am Abend gegen 19.00 Uhr erst wieder freigegeben. In dem Tank waren den Angaben zufolge 200 bis 300 Liter Kraftstoff gewesen. Die untere Wasserbehörde untersuchte das Schadensausmaß vor Ort. Weil der Unfallort in einem Wasserschutzgebiet liege, müsse eine über 100 Quadratmeter große Fläche ausgebaggert werden. So sollen Umweltschäden durch den Diesel verhindert werden.