Hannover/Bremen (dpa/lni). In Niedersachsen und Bremen müssen die Menschen nach Ostern mit starken Winden und Gewittern rechnen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für den Verlauf des Dienstags Böen von bis zu 65 Kilometern pro Stunde. Am Nachmittag können vereinzelt Gewitter entstehen. Die Temperaturen bleiben dabei mild bei Höchstwerten von 12 bis 15 Grad.

In Niedersachsen und Bremen müssen die Menschen nach Ostern mit starken Winden und Gewittern rechnen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für den Verlauf des Dienstags Böen von bis zu 65 Kilometern pro Stunde. Am Nachmittag können vereinzelt Gewitter entstehen. Die Temperaturen bleiben dabei mild bei Höchstwerten von 12 bis 15 Grad.

In der Nacht zu Mittwoch flacht der Wind ein wenig ab. Vereinzelt komme es zu Schauern und Bewölkung, so der DWD. Am Mittwoch bleibt es dann bedeckt und regnerisch, teils mit starken Schauern. Die Temperaturen sollen bei maximal 15 Grad, auf den Inseln um 12 Grad liegen.