Gifhorn (dpa/lni). Eine Motorradfahrerin kollidiert seitlich mit einem Auto und muss mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Es ist nicht der einzige Motorradunfall im Landkreis Gifhorn.

Mehrere Motorradfahrer sind über die Ostertage im Landkreis Gifhorn bei Unfällen schwer verletzt worden. Eine 68 Jahre alter Motorradfahrerin kollidierte am Sonntag seitlich mit einem entgegenkommenden Auto eines 37-Jährigen und wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die vier Insassen aus dem Auto kamen mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Bei zwei weiteren Unfällen am Samstag und Sonntag kamen ein 26 Jahre alter Motorradfahrer und eine 20 Jahre alte Motorradfahrerin jeweils von der Straße ab, sie wurden beide mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.