Bremen (dpa/lni). Zwei Frauen wohnen in Bremen in einer Therapieeinrichtung. Erst gerieten sie in Streit, dann folgte eine Prügelei, am Ende kam eine Frau mit Verletzungen am Hals und im Gesicht ins Krankenhaus.

In einem Bremer Wohnheim ist eine 35 Jahre alte Frau durch einen Angriff mit einem Teppichmesser verletzt worden. Einsatzkräfte konnten die 27 Jahre alte mutmaßliche Angreiferin in der Nacht zu Sonntag stellen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die beiden Frauen wohnten in einer Therapieeinrichtung. Dort gerieten sie zunächst in einen Streit, der in einer Prügelei endete. Dabei holte die 27-Jährige ein Teppichmesser hervor und verletzte die andere Frau am Hals und im Gesicht. Die 35-Jährige kam in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Die Tatverdächtige wurde in der Nähe der Einrichtung festgenommen. Die 27-Jährige kam in eine Psychiatrie.