Bremen. Das Heimspiel der Hamburg Sea Devils im Stadion von Werder Bremen wirft seine Schatten voraus. Ziel für das Football-Spiel am 2. Juni gegen die Paris Musketeers sind 20.000 verkaufte Tickets.

Die Hamburg Sea Devils erfreuen sich auch in Bremen einer großen Anhängerschaft. Wie die European League of Football am Freitag mitteilte, sind für das Spiel am 2. Juni gegen die Paris Musketeers im Wohninvest Weserstadion bereits 5000 Karten verkauft worden. „Das ist eine tolle Nachricht! Wir sind sehr glücklich darüber, dass die Sea Devils so positiv aufgenommen werden. Es ist unser Ziel, 20.000 Zuschauer im Weserstadion zu haben und zu begeistern“, sagte der Hamburger General Manager Mark Weitz.

Die Hamburger sind in der neuen Saison bei ihren Heimpartien viel auf Reisen. Außer in Bremen spielen die Sea Devils auch zweimal in Hannover sowie im kroatischen Sibenik. Die Saison der „Seeteufel“ startet am 26. Mai mit dem Auswärtsspiel bei den Prag Lions.

In der Saison 2024 gehen in der ELF 17 Teams aus neun Nationen an den Start. Das Endspiel soll am 22. September in der Arena des Fußball-Zweitligisten Schalke 04 stattfinden.