Scheeßel. Die Polizei ermittelt nach Schüssen im Landkreis Rotenburg wegen möglicher Kapitaldelikte. Zu möglichen Opfern und dem Hintergrund könnten zunächst keine Angaben gemacht werden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Es gebe zwei Tatorte - einen in einem Einfamilienhaus in Westervesede in der Gemeinde Scheeßel, außerdem in Bothel im Landkreis Rotenburg. Die Polizei geht von Kapitalverbrechen aus - unklar ist nach Angaben der Sprecherin, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Tatorten gibt. Der mutmaßliche Täter habe sich gestellt und sei festgenommen worden, sagte die Sprecherin. Ein Großaufgebot an Polizisten sei im Einsatz. Weitere Details lagen zunächst nicht vor. Zuvor hatte der NDR berichtet.

Die Polizei ermittelt nach Schüssen im Landkreis Rotenburg wegen möglicher Kapitaldelikte. Zu möglichen Opfern und dem Hintergrund könnten zunächst keine Angaben gemacht werden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Es gebe zwei Tatorte - einen in einem Einfamilienhaus in Westervesede in der Gemeinde Scheeßel, außerdem in Bothel im Landkreis Rotenburg. Die Polizei geht von Kapitalverbrechen aus - unklar ist nach Angaben der Sprecherin, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Tatorten gibt. Der mutmaßliche Täter habe sich gestellt und sei festgenommen worden, sagte die Sprecherin. Ein Großaufgebot an Polizisten sei im Einsatz. Weitere Details lagen zunächst nicht vor. Zuvor hatte der NDR berichtet.