Braunschweig (dpa/lni). Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hat den Vertrag mit seinem Rechtsverteidiger Marvin Rittmüller vorzeitig bis 2026 verlängert. Das gab der Club am Donnerstag bekannt.

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hat den Vertrag mit seinem Rechtsverteidiger Marvin Rittmüller vorzeitig bis 2026 verlängert. Das gab der Club am Donnerstag bekannt.

Der 24-Jährige kam erst im vergangenen Sommer vom Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim nach Braunschweig und saß unter Trainer Jens Härtel meist nur auf der Bank. Unter dem neuen Coach Daniel Scherning stieg der ehemalige Jugendspieler des 1. FC Köln aber zum Stammspieler und Leistungsträger auf der rechten Außenposition auf.

Rittmüllers neuer Vertrag wäre im Fall eines Abstiegs auch in der 3. Liga gültig. „Mein Start bei den Löwen war zwar etwas kompliziert. Umso glücklicher bin ich jedoch über die Entwicklung in den vergangenen Monaten“, sagte der Abwehrspieler.