Bremen (dpa/lni). Der Bau des neuen Bremer Fernbusbahnhofs ist abgeschlossen. Das teilte das Amt für Straßen und Verkehr der Hansestadt am Mittwoch mit. Die Errichtung des Bahnhofs verzögerte sich um etwa ein Jahr, eigentlich sollte er im Frühjahr 2023 fertiggestellt sein.

Der Bau des neuen Bremer Fernbusbahnhofs ist abgeschlossen. Das teilte das Amt für Straßen und Verkehr der Hansestadt am Mittwoch mit. Die Errichtung des Bahnhofs verzögerte sich um etwa ein Jahr, eigentlich sollte er im Frühjahr 2023 fertiggestellt sein.

Der Bau hatte Ende November 2021 begonnen. Die Kosten des Bahnhofs nannte das Verkehrsamt auf Anfrage nicht. Der neue Busbahnhof verfügt über elf Haltebuchten und hat eine Fläche von rund 4500 Quadratmetern. Das Areal ist damit etwas größer als der Bremer Marktplatz. Der Busbahnhof liegt in der Nähe des Hauptbahnhofs. Zu der Eröffnung am 6. März wird Bremens Verkehrssenatorin Özlem Ünsal (SPD) erwartet.