Aerzen. Wegen einer möglichen Gefährdung von Personen mit einer Walnussallergie ruft der Hersteller bestimmte Chargen des im Supermarkt erhältlichen Brotes „Rewe Bio Das Pure 300g“ zurück. Betroffen seien nur Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.07.2024, teilte die in der Nähe von Hameln (Niedersachsen) ansässige Firma Aerzener Brot und Kuchen GmbH am Dienstag mit. Der vorsorgliche Rückruf wurde über das Portal www.lebensmittelwarnung.de verbreitet. Das betroffene Produkt sei bereits aus dem Verkauf genommen worden, hieß es. Es war in fast allen Bundesländern erhältlich. Hintergrund des Rückrufs sei eine falsche Etikettierung. In dem Brot seien Karotten und Walnüsse enthalten, die in der Zutatenliste nicht deklariert sind. Kunden können das Produkt im jeweiligen Supermarkt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet.

Wegen einer möglichen Gefährdung von Personen mit einer Walnussallergie ruft der Hersteller bestimmte Chargen des im Supermarkt erhältlichen Brotes „Rewe Bio Das Pure 300g“ zurück. Betroffen seien nur Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.07.2024, teilte die in der Nähe von Hameln (Niedersachsen) ansässige Firma Aerzener Brot und Kuchen GmbH am Dienstag mit. Der vorsorgliche Rückruf wurde über das Portal www.lebensmittelwarnung.de verbreitet. Das betroffene Produkt sei bereits aus dem Verkauf genommen worden, hieß es. Es war in fast allen Bundesländern erhältlich. Hintergrund des Rückrufs sei eine falsche Etikettierung. In dem Brot seien Karotten und Walnüsse enthalten, die in der Zutatenliste nicht deklariert sind. Kunden können das Produkt im jeweiligen Supermarkt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet.