Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg ist in diesem Jahr weiter sieglos. Die Clubführung steht aber weiter zu Trainer Kovac.

Trainer Niko Kovac vom VfL Wolfsburg hat nach dem 1:1 (0:1) gegen Borussia Dortmund erneut das Vertrauen der Clubführung ausgesprochen bekommen. Zwar ist der VfL in diesem Jahr weiter sieglos und hat von den vergangenen 16 Spielen in der Fußball-Bundesliga nur zwei gewonnen. Sportdirektor Sebastian Schindzielorz sagte nach dem Dortmund-Spiel am Samstag aber auf die Frage nach der Zukunft von Kovac: „Die Leistung heute ist Antwort genug.“ Die Mannschaft habe erneut gezeigt, „dass sie willig ist und dass sie Leidenschaft hat“.