Bremen (dpa/lni). Der SPD-Landesvorstand ist am Mittwochabend zusammengekommen, um eine Entscheidung über die künftige Regierungsbildung zu treffen. Bei der Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 14. Mai hatte die SPD mit 29,8 Prozent gewonnen. Sie kann sich damit aussuchen, mit welchen Partnern sie Koalitionsgespräche aufnimmt. Schon vor Beginn der Sitzung standen die Zeichen auf eine Fortsetzung des bisherigen Bündnisses. Nach Informationen des „Weser-Kuriers“ wird Bremen aller Voraussicht nach weiter von einer Koalition aus SPD, Grünen und Linken regiert.

Der SPD-Landesvorstand ist am Mittwochabend zusammengekommen, um eine Entscheidung über die künftige Regierungsbildung zu treffen. Bei der Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 14. Mai hatte die SPD mit 29,8 Prozent gewonnen. Sie kann sich damit aussuchen, mit welchen Partnern sie Koalitionsgespräche aufnimmt. Schon vor Beginn der Sitzung standen die Zeichen auf eine Fortsetzung des bisherigen Bündnisses. Nach Informationen des „Weser-Kuriers“ wird Bremen aller Voraussicht nach weiter von einer Koalition aus SPD, Grünen und Linken regiert.