Warnstedt. Ein 69-Jähriger ist im Harz beim Autofahren tödlich verunglückt. Er sei zwischen Quedlinburg und Warnstedt kurz nach einer Linkskurve von der Straße abgekommen und mit einem Baum zusammengestoßen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann aus Thale sei am Dienstagnachmittag zunächst von der freiwilligen Feuerwehr aus dem Transporter befreit worden, aber noch vor Ort gestorben. Warum er die Kontrolle über seinen Wagen verloren habe, sei noch nicht geklärt.

Ein 69-Jähriger ist im Harz beim Autofahren tödlich verunglückt. Er sei zwischen Quedlinburg und Warnstedt kurz nach einer Linkskurve von der Straße abgekommen und mit einem Baum zusammengestoßen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann aus Thale sei am Dienstagnachmittag zunächst von der freiwilligen Feuerwehr aus dem Transporter befreit worden, aber noch vor Ort gestorben. Warum er die Kontrolle über seinen Wagen verloren habe, sei noch nicht geklärt.