Gesellschaft

Ehrenamtliche sollen mehr Rabatte bekommen

Hannover (dpa/lni). Niedersachsens Landtag hat sich einstimmig für eine Stärkung des Ehrenamts ausgesprochen. Dazu soll einem gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, Grünen und FDP zufolge auch ein «Ausbau von Rabatten bei alltäglichen Einkäufen und Dienstleistungen» gehören. Die SPD-Abgeordnete Petra Tiemann sagte in der Debatte am Freitag, das Ehrenamt sei der Kitt der Gesellschaft. Auch mit Blick auf Digitalisierung, Versicherungsschutz und die Vereinbarkeit mit Beruf und Privatleben soll das Ehrenamt attraktiver werden.

Sozialministerin Daniela Behrens erklärte, fast jeder zweite Niedersachse (47 Prozent) engagiere sich im Verein. Das sei ein Spitzenwert im Ländervergleich. Gerade während der Pandemie sei die große Bedeutung des Ehrenamtes noch einmal deutlich geworden. Jetzt gehe es darum, diese wichtige Säule der Gesellschaft zu stärken.

Eine Landtagskommission zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements hatte vor zwei Jahren ihre Arbeit aufgenommen. Mit Unterstützung externer Experten hat die Kommission Schritte benannt, mit denen mehr Menschen zum Ehrenamt gebracht werden sollen. Auch soll es leichter werden, sich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik zu engagieren.