Hochwasser

Lühesperrwerk nicht geschlossen: Keller laufen voll

dpa

Lühe/Stade. In der Samtgemeinde Lühe sind am frühen Samstagmorgen infolge hoher Wasserstände Keller von Wohnhäusern voll gelaufen und haben sich Steganlagen im Bereich des Hafens Steinkirchen losgelöst. Außerdem wurden nach Angaben der Wasserschutzpolizeiinspektion Stade die Insassen etlicher Wohnmobile in Jork vom Wasser überrascht, so dass die Feuerwehr sie in Sicherheit bringen musste.

Ursache war den Angaben zufolge, dass das Lühesperrwerk trotz widriger Winde und eines Pegelstandes von einem Meter über dem mittleren Hochwasser in der Nacht nicht geschlossen worden war. Dazu ermittele jetzt die Wasserschutzpolizeistation Stade, hieß es. Menschen seien nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden gekommen, der finanzielle Schaden lasse sich noch nicht beziffern.

© dpa-infocom, dpa:220528-99-465042/2

( dpa )