Fußball

Trotz zahlreicher Chancen: Hannover 96 nur 0:0 gegen Dresden

dpa
Hannovers Cedric Teuchert (l) und Dresdens Michael Akoto kämpfen um den Ball.

Hannovers Cedric Teuchert (l) und Dresdens Michael Akoto kämpfen um den Ball.

Foto: dpa

Hannover 96 hat den nächsten großen Schritt im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Vier Tage nach der großen Pokal-Überraschung gegen Borussia Mönchengladbach reichte es am Sonntag trotz zahlreicher Torchancen nur zu einem 0:0 gegen Dynamo Dresden. In der 82. Minute gab der Schiedsrichter zunächst einen Foulelfmeter für Hannover. Doch nach einem Eingriff des Videoassistenten wurde diese Entscheidung in einen Freistoß sowie eine Gelb-Rote Karte für Dresdens Michael Akoto (84.) korrigiert, der den 96-Stürmer Maximilian Beier kurz vor dem Strafraum gefoult hatte.

Das Spiel stand ganz im Zeichen der verstorbenen Dynamo-Legende Hans-Jürgen "Dixie" Dörner. Die Dresdner liefen in schwarzen Trikots auf. Vor dem Anpfiff legten beide Teams eine Schweigeminute ein. Der 100-malige DDR-Nationalspieler war am Mittwoch nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren verstorben.

Dynamo gestaltete die erste Halbzeit noch ausgeglichen, doch danach dominierten die 96er. Linton Maina (21.), Cedric Teuchert (38./48.), Sebastian Stolze (73.) und Hendrik Weydandt (79.) vergaben vor 500 Zuschauern die besten Möglichkeiten für die Niedersachsen.

© dpa-infocom, dpa:220123-99-819846/2

( dpa )