Basketball

Champions League: Oldenburger kassieren erste Niederlage

dpa
Ein Ball liegt auf einem Basketball-Spielfeld.

Ein Ball liegt auf einem Basketball-Spielfeld.

Foto: dpa

Oldenburg. Die EWE Baskets Oldenburg haben nach einem schwachen Start in die Basketball-Bundesliga einen weiteren Befreiungsschlag in der Champions League verpasst. Nach dem 76:72-Auftaktsieg gegen den litauischen Club Rytas Vilnius unterlagen sie am Dienstabend mit 81:83 (52:42) Besiktas Istanbul. Bester Werfer der Partie der Gruppe H war Rondae Hollis-Jefferson mit 21 Punkten, für die Niedersachsen war Rickey Paulding mit 15 Punkten am treffsichersten.

Wie schon beim 74:92 gegen Alba Berlin zeigten die Baskets in der ersten Halbzeit über weite Strecken eine gute Leistung. Erneut brachen sie aber nach dem Seitenwechsel ein. Das dritte Viertel gaben die Oldenburger mit 13:25 ab. Die Partie blieb bis zum letzten Wurf spannend, allerdings vergab Paulding wegen eines Fehlwurfs von der Dreierlinie die Chance auf den Sieg.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-658275/2

( dpa )