Feuerwehr

Lieferdienst fährt in die Elbe - Fahrer nennt kuriosen Grund

Am Freitagabend landete in Bleckede ein Auto in der Elbe.

Am Freitagabend landete in Bleckede ein Auto in der Elbe.

Foto: Feuerwehr Bleckede

Am Fähranleger in Bleckede fuhr das Auto über die Rampe in den Fluss. Die Feuerwehr zog den Wagen raus - Fahrer nicht betrunken!

Bleckede. Am Freitagabend musste die Feuerwehr in Bleckede ein Auto aus der Elbe ziehen. Wie die Feuerwehr Bleckede mitteilt, war der Mitarbeiter eines Lieferdienstes gegen 20 Uhr mit seinem VW Lupo am Fähranleger über die Rampe ins Wasser gefahren. Dabei blieb der Mann unverletzt und bekam lediglich "nasse Füße“.

Auto in der Elbe blockierte den Fähranleger

Das Auto verhinderte das Anlegen der Elbfähre „Amt Neuhaus“. Die Feuerwehr zog das Fahrzeug mit der Winde des Rüstwagens aus dem Fluss. Nach etwa einer Stunde konnte die Fähre den Betrieb wieder aufnehmen.

Als Unfallursache hat der Fahrer gegenüber der Polizei angegeben, dass er sich auf das Navi verlassen hatte. Die Fähre war zu diesem Zeitpunkt aber leider gerade unterwegs.

( cw )