Kriminalität

Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag gegen 19-Jährigen

dpa
Eine Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in ihren Händen.

Eine Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in ihren Händen.

Foto: dpa

Peine. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat einen Haftantrag gegen einen 19-Jährigen gestellt, der in der Nacht zum Sonntag in einer Gaststätte in Peine einen jungen Mann mit einem Messer verletzt haben soll. Der Vorwurf laute auf versuchten Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Montag. Bei dem Streit soll der 19-Jährige einen Kontrahenten lebensgefährlich verletzt haben.

Mehrere junge Männer im Alter bis 20 Jahre waren zuvor aneinander geraten, dabei sei der junge Mann dazugekommen und habe mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen. Auch eine zweite Person wurde verletzt. Beide Opfer waren kurz darauf in der Nähe des Tatorts gefunden worden, einer musste operiert werden. Der Verdächtige wurde noch in der Gaststätte festgenommen. Ein zweiter Beschuldigter wurde nach einer Fahndung in einer Wohnung in Peine festgenommen. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung waren noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:210614-99-990687/3

( dpa )