Kriminalität

Enkeltrick-Betrüger versuchen es mit Corona

dpa
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Foto: dpa

Stade. Beim altbekannten Enkeltrick verlegen sich manche Betrüger nach Angaben der Polizei Stade auf eine Corona-Masche. In Anrufen bei älteren Bürgern behaupteten die Betrüger, dass sie für die Krankenhäuser in Stade oder Buxtehude sprechen. Ein Kind oder Enkel sei schwer an Corona erkrankt und brauche ein teures Medikament. Dafür müssten 20.000 oder 30.000 Euro bar bezahlt werden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, bekamen tags zuvor mindestens zehn ältere Menschen im Landkreis Stade derartige Anrufe. Die meisten beendeten das Gespräch sofort. Bei einer 87-jährigen Frau aus Stade verhinderte eine aufmerksame Bankmitarbeiterin das Geldabheben.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-949439/2

( dpa )