Regierung

Landesregierung gegen große Silvesterfeiern

Das Eingangsportal vom niedersächsischen Landtag.

Das Eingangsportal vom niedersächsischen Landtag.

Foto: dpa

Hannover. Die Silvesterpartys in Niedersachsen sollen nach Vorstellung der Landesregierung in diesem Jahr coronabedingt kleiner ausfallen als üblich. "Es gibt auf jeden Fall den Wunsch der Landesregierung, dass es an Silvester keine großen Feiern gibt", sagte eine Regierungssprecherin am Freitag in Hannover. Über ein mögliches Böllerverbot, das derzeit bundesweit diskutiert wird, habe sich die Regierung aber noch nicht ausgetauscht. Hintergrund der Debatte über die Silvesterfeiern sind die Bund-Länder-Beratungen in der kommenden Woche, bei denen ein Corona-Regelwerk beschlossen werden soll, das möglichst bis ins neue Jahr reicht.