Krankheiten

Niedersachsen und Bremen: Zahl der Infizierten steigt weiter

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus.

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus.

Foto: dpa

Hannover/Bremen. Die Zahl der Corona-Infizierten in Niedersachsen und Bremen ist am Donnerstag weiter angestiegen. In Niedersachsen stieg sie mit Stand Donnerstagmittag 14.00 Uhr auf 2726 Fälle, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Das waren 413 mehr als am Vortag. 354 Betroffene müssen in Kliniken behandelt werden, 84 davon auf der Intensivstation. 69 davon wiederum werden künstlich beatmet. Elf Menschen sind an der Krankheit bislang gestorben. 201 Corona-Patienten gelten inzwischen als genesen.

Im Bundesland Bremen kletterte die Zahl bestätigter Infektionsfälle mit Stand Donnerstagabend 18.00 Uhr auf 244, 32 mehr als am Vortag, wie die Gesundheitssenatorin mitteilte. 228 der Infektionsfälle betrafen die Stadt Bremen und 16 Bremerhaven. 40 Patienten sind inzwischen von der Krankheit genesen, einer ist gestorben.