Soziales

Aktionsbündnis schenkt Obdachlosen besonderen Vormittag

Felix Ellerhorst, freiwilliger Helfer, verteilt während eines Frühstücks im Rahmen des Bremer Wohlfühlmorgens in der St.-Johannis-Schule Aufschnitt an die Gäste.

Felix Ellerhorst, freiwilliger Helfer, verteilt während eines Frühstücks im Rahmen des Bremer Wohlfühlmorgens in der St.-Johannis-Schule Aufschnitt an die Gäste.

Foto: dpa

Bremen. Einen Vormittag der besonderen Art hat ein Aktionsbündnis in Bremen am Samstag für Obdachlose organisiert. Die bedürftigen Frauen und Männer bekamen beim "Bremer Wohlfühlmorgen" neben einem Frühstück und Mittagessen auf Wunsch auch einen Haarschnitt, Massagen, warme Duschen, medizinische Fußpflege und ärztliche Beratung. Nach Angaben von Andreas Schack, Sprecher des Malteser Hilfsdienstes, waren rund 200 Menschen da, die die Angebote angenommen haben. Vor allem die medizinische Fußpflege sei sehr stark nachgefragt worden. "Wir sind froh, dass wir dieses Mal fünf Fachkräfte dafür hatten." Zusätzlich sorgte Livemusik für eine besondere Stimmung.

Der Bremer Wohlfühlmorgen nehme unter den Hilfsangeboten für Obdachlose und Bedürftige in Bremen eine Sonderstellung ein, sagte der Ehrenamtskoordinator des Malteser Hilfsdienstes in Bremen, Matthias Behrensen. "Ein Kurzurlaub von der Straße soll es sein, zumindest für ein paar Stunden, in denen wir unseren Gästen vor allem Aufmerksamkeit und Wertschätzung schenken wollen." Viele seien mit einem Lächeln auf den Lippen gegangen, sagte Schack.

Das Aktionsbündnis aus Malteser Hilfsdienst, Caritas Bremen, St.-Johannis-Schule und Atlantic Grand Hotel organisierte die Veranstaltung zum achten Mal. Unterstützung kam von privaten Spendern, Unternehmen und rund 40 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.