Fußball

Ex-Profis sorgen sich um Werder: "Unerklärlich und Rätsel"

Bremens Trainer Florian Kohfeldt geht nach einer Niederlage über den Platz.

Bremens Trainer Florian Kohfeldt geht nach einer Niederlage über den Platz.

Foto: dpa

Bremen. Die ehemaligen Werder-Profis Ivan Klasnic, Uli Borowka, Frank Neubarth und Dieter Burdenski haben sich besorgt um die Zukunft des Bremer Fußball-Bundesligisten geäußert. Dem Sportbuzzer sagte Borowka: "Ich habe Bauchschmerzen, es tut weh." Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt liegt vor dem Spiel bei RB Leipzig am (heutigen) Samstag auf dem 17. Tabellenplatz.

Burdenski bezeichnete den Leistungsabfall der Mannschaft als "unerklärlich und ein Rätsel". Der einstige Torjäger Neubarth nannte die Entwicklung "beängstigend". Trotz der schwierigen Situation glaubt Klasnic an den Klassenerhalt. "Noch 13 Spiele, noch nichts verloren", wurde der frühere Angreifer vom Sportbuzzer zitiert. Im Falle eines Abstiegs drohe "hier Wüste", formulierte es Borowka. Ein Wiederaufstieg sei "wahrlich kein Selbstläufer", sagte Neubarth.