Kriminalität

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Vergewaltiger in Oldenburg

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Foto: dpa

Oldenburg. Ein 55-Jähriger soll eine Frau in Oldenburg über Stunden vergewaltigt und misshandelt haben. Am Donnerstag erließ ein Richter Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter, wie die Polizei mitteilte. Das Opfer sei eine 61 Jahre alte Frau aus Oldenburg, die ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Sie hatte den Angaben nach am Dienstagabend in einer Gaststätte gefeiert und dort den 55-Jährigen kennengelernt. Als sie am Mittwochmorgen nach Hause ging, folgte ihr der Mann. Dann gingen beide gemeinsam in seine Wohnung. Dort soll sie der Mann stundenlang geschlagen und missbraucht haben.

Es gelang der Frau, ihrer Tochter eine Kurznachricht mit ihrem Aufenthaltsort zu übermitteln. Die Tochter alarmierte die Polizei, die das Opfer am Mittwochabend befreite. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.