Bremerhaven

Kurioser Fall: Verschwundener SUV beschäftigt Polizei

Ein Geschäftsmann suchte nach Arbeitsschluss seinen SUV, den er direkt vor dem Büro abgestellt zu haben glaubte (Symbolbild).

Ein Geschäftsmann suchte nach Arbeitsschluss seinen SUV, den er direkt vor dem Büro abgestellt zu haben glaubte (Symbolbild).

Foto: dpa

Nach Feierabend wollte ein Mann mit seinem SUV nach Hause fahren – doch der Wagen war weg. Geklaut wurde er allerdings nicht.

Bremerhaven. Mit dem Luxusproblem eines 73-jährigen Geschäftsmannes hat die Polizei in Bremerhaven zu tun gehabt. Der Mann suchte nach Arbeitsschluss seinen SUV, den er direkt vor dem Büro abgestellt zu haben glaubte. Erst lief er die Umgebung zu Fuß ab, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Doch das hochwertige Fahrzeug schien gestohlen, der Mann alarmierte die Polizei. Auch die ging im Stadtgebiet auf die Suche. Zwischenzeitlich rief der Senior zuhause an - und siehe da: Dort stand sein SUV. Der Geschäftsmann hatte lediglich vergessen, dass er an diesem Morgen statt mit seinem SUV mit seiner Limousine ins Büro gefahren war.

( dpa )