Auszeichnungen

Göttinger Theologe bekommt wichtigen Forschungsförderpreis

Göttingen. Der Theologe Thomas Kaufmann von der Universität Göttingen bekommt den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2020 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Kaufmann sei einer der international bedeutendsten Reformationsforscher, teilte die Jury am Donnerstag mit. Er habe die Reformationsepoche einem breiten Publikum nahegebracht, ohne sie anachronistisch zu verkürzen.

Kaufmann studierte evangelische Theologie an den Universitäten Münster, Tübingen und Göttingen. Er forschte demnach vor allem zur Kirchen-, Theologie- und Christentumsgeschichte in Reformation und Früher Neuzeit und hatte dabei einen besonderen Blick auf das Wirken von Martin Luther.

Der Leibniz-Preis ist mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotiert und gilt als einer der wichtigsten Forschungsförderpreise in Deutschland. Die Verleihung ist am 16. März 2020 in Berlin geplant.