Kriminalität

Brände und Verkehrsgefährdungen: Polizei sucht Serientäter

Ein Fahrzeug der Bundespolizei steht am Hauptbahnhof in der Nähe der Gleise.

Ein Fahrzeug der Bundespolizei steht am Hauptbahnhof in der Nähe der Gleise.

Foto: dpa

Wolfsburg. Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Serienbrandstifter, der im Wolfsburger Stadtteil Sülfeld und Umgebung seit Februar mehrere Feuer gelegt haben soll. Das teilten die Staatsanwaltschaft Braunschweig und die Polizei Wolfsburg am Montag in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Außerdem gehen die Ermittler davon aus, dass der bislang unbekannte Täter auch für mehrere gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr in dem Gebiet verantwortlich ist.

So wurden große Steine und Nagelbretter auf Straßen gelegt. Im Oktober fuhr ein Lastwagenfahrer gegen einen Stein, den der Unbekannte mit einem Seil an einer Brücke befestigt haben soll. In anderen Fällen wurden Steine auf Fahrzeuge geworfen. Menschen kamen bislang nicht zu Schaden. Der Gesuchte wurde mit seinem Auto bei einer Brandstiftung von einer Wildkamera gefilmt, die Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise.