Kirche

Bischof erwartet Reformprozess der katholischen Kirche

Bischof Franz-Josef Bode gestikuliert im Osnabrücker Dom.

Bischof Franz-Josef Bode gestikuliert im Osnabrücker Dom.

Foto: dpa

Osnabrück. Die katholische Kirche in Deutschland steht vor einem großangelegten innerkirchlichen Diskussions- und Reformprozess, bei dem Laien und Kleriker Grundsatzfragen erörtern wollen. Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode sieht seine Kirche dabei im Spannungsfeld zwischen Bewahrern und Reformern: "Der Synodale Weg ist anstrengend und braucht Zeit", sagte der Bischof der Deutschen Presse-Agentur in Osnabrück. Der zwei Jahre dauernde Prozess startete am Sonntag, dem ersten Advent, mit dem Anzünden von eigenen Synodalkerzen in den Domkirchen in Deutschland.

In vier Foren sollen Themen diskutiert werden wie etwa die Macht- und Gewaltenteilung in der Kirche, die Lebensform der Priester, Sexualität oder die Frage, welche Ämter und Dienste Frauen in der Kirche zustehen sollten.