Niedersachsen

SEK-Einsatz in Spielhalle – ein Mann festgenommen

Schwer bewaffnete Polizisten auf dem Weg zur Spielhalle.

Schwer bewaffnete Polizisten auf dem Weg zur Spielhalle.

Foto: dpa

Der Mann hatte sich in dem Gebäude in einem Gewerbegebiet in Buchholz (Aller) verschanzt, es gab Gerüchte über eine Geiselnahme.

Buchholz (Aller). In einem Gewerbegebiet an der Autobahn 7 zwischen Hamburg und Hannover haben Spezialeinsatzkräfte der Polizei (SEK) einen Mann festgenommen. Zuvor hatte sich der Mann in einer Spielhalle in Buchholz (Aller) verschanzt, in dem sich eine weitere Person befand. Deswegen waren Gerüchte über eine Geiselnahme aufgekommen, die die Polizei auf Abendblatt-Anfrage aber nicht bestätigte.

Der Täter habe auf die weitere Person "nicht direkt zugreifen können", hieß es von einem Polizeisprecher. Ebenfalls unbekannt ist bisher, ob der Mann bewaffnet war.

Täter soll zuvor in Buchholz randaliert haben

Ersten Informationen der Polizei zufolge hatte der Mann zuvor im Ort ein Geschäft zerstört, möglicherweise mit einer Hieb- oder Stichwaffe. „Das ist noch nicht ganz genau verifiziert“, sagte der Sprecher. Die Polizei hatte das Gelände weiträumig abgesperrt und das SEK angefordert.

Um 14.15 Uhr meldete die Polizei via Twitter die Festnahme: "Die Lage ist beruhigt."