Kriminalität

Polizei warnt vor Falschgeld im Weihnachtsgeschäft

Einige Sicherheitsmerkmale sind unter UV-Licht sichtbar.

Einige Sicherheitsmerkmale sind unter UV-Licht sichtbar.

Foto: imago images / Panthermedia

Im Geschäft oder auf den Weihnachtsmarkt haben Kriminelle leichtes Spiel. Wem eine Blüte untergejubelt wird, hat das Nachsehen.

Celle. In Kaufhäusern wandert die Ware wie am Fließband über die Kasse und auf Weihnachtmärkten wird ein Glühwein nach dem anderen ausgeschenkt. Die Vorweihnachtszeit ist ein florierendes Geschäft, das auch viele Betrüger auf den Plan ruft. Unter anderem Kriminelle, die mit Falschgeld bezahlen. Laut der Polizei Celle bietet die Weihnachtszeit reichlich Gelegenheit zum Verbreiten der Blüten. Die Täter nutzen dabei die Hektik an den Kassen und auch das schlechte Licht an den Weihnachtsmarktständen.

"Deshalb ist insbesondere in dieser Zeit Vorsicht geboten", sagt ein Polizeisprecher und fügt hinzu: " Derjenige, der einen Schein entgegengenommen hat, hat auch den Schaden. Bezahlt er mit diesem Schein und wird dabei ertappt, muss er mit einem Strafverfahren wegen Verbreitens von Falschgeld rechnen."

Geldscheine haben einen hohen Textilanteil

Deswegen appelliert die Polizei an alle insbesondere jetzt verstärkt auf die Scheine zu achten. "Geldscheine werden aus Papier mit einem hohen Textilanteil hergestellt. Deshalb fühlt sich echtes Geld anders an", so der Polizist, der den Menschen rät sich beim Überprüfen nicht nur auf ein Sicherheitsmerkmal zu verlassen. Die Devise lautet: Fühlen-Sehen-Kippen.

Das sind die wichtigsten Sicherheitsmerkmale:

  • Fühlbares Relief: Auf der Vorderseite lässt sich am linken und rechten Rand jeweils eine Reihe kurzer erhabener Linien ertasten. Bei Hauptmotiv, Schrift und großer Wertzahl ist ebenfalls ein Relief spürbar.
  • Porträt-Fenster: Im Licht wird das Fenster am oberen Rand des Hologramms durchsichtig. In ihm erscheint ein Porträt der Europa, das von beiden Seiten des Geldscheins zu erkennen ist. Beim Kippen des Scheins ist im Fenster auch die von regenbogenfarbenen Linien umgebene Wertzahl der Banknote zu sehen. Auf der Rückseite erscheint die kleine regenbogenfarbene Wertzahl mehrfach im Fenster.
  • Porträt-Wasserzeichen: Wird der Schein gegen das Licht gehalten ist ein schemenhaftes Motiv der Europa sichtbar, der Wert der Banknote und das Hauptmotiv.
  • Sicherheitsfaden: Gegen das Licht gehalten ist auch der Sicherheitsfaden erkennbar. Auf ihm werden das Euro-Symbol und die Wertzahl der Banknote in sehr kleiner, weißer Schrift sichtbar.
  • Porträt-Hologramm: Kippen man die Banknote, ist auf dem Hologramm erneut das Porträt der mythologischen Gestalt Europa zu sehen, das Euro-Symbol, das Hauptmotiv und die Wertzahl der Banknote.
  • Smaragd-Zahl: Kippt man die Banknote wandert auf der Zahl links unten ein Lichtbalken auf und ab. Außerdem verändert die Zahl ihre Farbe von Smaragdgrün zu Tiefblau.