Parteien

Bündnis hofft auf Protest gegen AfD-Parteitag

Die Volkswagen-Halle in Braunschweig.

Die Volkswagen-Halle in Braunschweig.

Foto: dpa

Braunschweig. Zum Bundesparteitag der AfD in Braunschweig will ein Bündnis mehrerer Organisationen starken Widerstand organisieren. "Wir hoffen auf Protestaktionen mit mehreren Tausend Teilnehmern", sagte der Sprecher des Braunschweiger Bündnisses gegen Rechts, David Janzen, am Freitag. Die Alternative für Deutschland hält ihren 10. Bundesparteitag vom 30. November bis 1. Dezember in der Stadt ab. Ziel des Bündnisses ist es nach eigenen Angaben, dass vor allem die AfD-Mitglieder viel vom Protest in der Stadt mitbekommen.

Einem Parteisprecher zufolge werden bis zu 600 Delegierte für das Wochenende in Braunschweig erwartet. Auch die Gewerkschaft Verdi und die Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig übten im Vorfeld Kritik an der Entwicklung der Partei. VW-Belegschaftsvertreter forderten, den Namen Volkswagen während des Bundesparteitags in der Braunschweiger Volkswagen-Halle abzudecken.