Handball

Buxtehuder Handballerinnen vor dem frühen Aus im EHF-Pokal

Buxtehude. Die Handball-Frauen des Buxtehuder SV stehen vor dem frühen Aus im EHF-Pokal. Im Zweitrunden-Hinspiel am Sonntag in der Halle Nord musste sich die Mannschaft von Trainer Dirk Leun der Auswahl des Astrachan HK aus Russland 25:30 (13:11) geschlagen geben. Beste Werferin bei den Gastgeberinnen war Paulina Golla, die sieben Treffer erzielte. Die zuletzt starke Lone Fischer verbuchte diesmal lediglich ein Tor. Das Rückspiel findet kommenden Samstag in Russland statt.