Kriminalität

Schröder-Köpf will Entlassung rechtsextremer Polizisten

Doris Schröder-Köpf (SPD), niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

Doris Schröder-Köpf (SPD), niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

Foto: dpa

Hannover. Nach dem Angriff in Halle hat Niedersachsens Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf (SPD), einen harten Kurs gegen Rechtsextreme in den Reihen von Polizei und Bundeswehr gefordert. Schnellstmöglich müssten Verfassungsfeinde, vor allem an Schulen, bei der Polizei oder in der Bundeswehr aus Beamtenverhältnissen entlassen werden, sagte Schröder-Köpf am Donnerstag. Rechtsextreme und antisemitische Gewalt dürften nicht mehr verharmlost und als wirre Einzeltat eingestuft werden. Es handele sich um systematische Gewalt, die mit allen Möglichkeiten des Rechtsstaates bekämpft werden müsse.