Fußball

Eintracht Braunschweig wieder Tabellenführer in der 3. Liga

Braunschweigs Trainer Christian Flüthmann wartet vor dem Spiel in der Arena.

Braunschweigs Trainer Christian Flüthmann wartet vor dem Spiel in der Arena.

Foto: dpa

Braunschweig. Eintracht Braunschweig ist neuer Tabellenführer der 3. Fußball-Liga. Während die Eintracht am Samstag ihr eigenes Spiel gegen die Würzburger Kickers mit 5:2 (2:2) gewann, patzten am Tag davor und danach die beiden Hauptkonkurrenten in der Spitzengruppe. Der bisherige Spitzenreiter FC Ingolstadt spielte nur 2:2 gegen Hansa Rostock, Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg verlor am Sonntag sogar mit 3:4 bei Waldhof Mannheim.

"Wir entwickeln uns Stück für Stück weiter", sagte Braunschweigs Trainer Christian Flüthmann nach dem Spiel. "Ich bin über die Leistung und die Art und Weise glücklich."

Nick Proschwitz brachte Braunschweig in der 7. Minute in Führung, doch Würzburg konnte die Partie durch Tore von Fabio Kaufmann (26.) und Luke Hemmerich (36.) zwischenzeitlich drehen. Mit seinem zweiten Tor glich Proschwitz noch vor der Pause zum 2:2 (40.) aus. Robin Becker (48.), Marcel Bär (56.) und der starke Martin Kobylanski (68.) machten dann in der zweiten Halbzeit den Sprung auf Platz eins klar.

"Hut ab vor der Reaktion, die wir in der zweiten Halbzeit gezeigt haben", sagte Kobylanski. "Wenn du 1:0 führst und das Spiel bestimmst, ist es nicht ganz so einfach, mit zwei Rückschlägen umzugehen. So haben wir am Ende verdient gewonnen."

Von sechs Drittliga-Spielen der neuen Saison haben die Braunschweiger jetzt fünf gewonnen. Nächster Auswärtsgegner ist am kommenden Sonntag der KFC Uerdingen. Duisburg und Mannheim auf den Plätzen drei und vier liegen nur drei Punkte hinter der Eintracht zurück.