Fußball

Hoffenheim-Rekordtransfer Samassékou erneut nur auf der Bank

Ein Fußball-Spiel.

Ein Fußball-Spiel.

Foto: dpa

Sinsheim. Rekordtransfer Diadie Samassékou muss bei der TSG 1899 Hoffenheim weiter auf einen Startelfeinsatz warten. Der 23 Jahre alte Malier, für 12 Millionen Euro Ablöse von RB Salzburg gekommen, gehört bei der Bundesliga-Partie gegen Werder Bremen am Samstag nicht zur Anfangsformation der Kraichgauer.

Der neue Chefcoach Alfred Schreuder brachte im Vergleich zum 0:1 in Frankfurt mit Konstantinos Stafylidis und Christoph Baumgartner zwei neue Spieler. Bei den Gästen ersetzte Chefcoach Florian Kohfeldt den an den Addukturen verletzten Angreifer Milot Rashica wie erwartet mit dem Ex-Hannoveraner Niclas Füllkrug.