Kriminalität

Nach Drohungen: Polizei nimmt Rentner Waffen weg

Der reflektierende Schriftzug "Polizei" ist auf einem Streifenwagen zu sehen.

Der reflektierende Schriftzug "Polizei" ist auf einem Streifenwagen zu sehen.

Foto: dpa

Der 76-Jährige soll über Jahre Gemeindemitarbeiter bedroht haben. Das ist kein Einzelfall, wie die Polizei mitteilte.

Rodenberg. Weil er über Jahre Gemeindemitarbeiter bedroht haben soll, sind die Waffen eines Rentners aus Lauenau beschlagnahmt worden. Dazu sei eine Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschluss beim zuständigen Amtsgericht Stadthagen (Landkreis Schaumburg) beantragt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der 76-Jährige hatte als Jäger mehrere Jagdwaffen besessen. Er müsse jetzt mit einem Strafverfahren rechnen, hieß es. Zwei Mitarbeiter der Samtgemeinde Rodenberg hatten am Dienstag Anzeige gegen den Mann erstattet.

Drohungen gegen Amtsträger, die zum Beispiel in der Verwaltung ihren Dienst erfüllten, seien nicht zu tolerieren, betonte die Polizei. Die Verursacher müssten mit konsequenten und drastischen Maßnahmen rechnen. Viele Kommunen klagen über sich häufende Drohungen gegen Verwaltungsmitarbeiter oder Kommunalpolitiker.