Niedersachsen

Nach Diebstahl von LKA-Akten: Unbekannter hebt Geld ab

Friedo de Vries, Präsident des Landeskriminalamtes Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. 

Friedo de Vries, Präsident des Landeskriminalamtes Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. 

Foto: dpa

Wie der Täter an die PIN-Nummer der erbeuteten EC-Karte kam, ist noch unklar. Nach dem Unbekannten wird gefahndet.

Hannover. Nach dem Diebstahl einer Tasche mit sensiblen Dokumenten aus dem Auto eines LKA-Beamten hat der mutmaßliche Täter mit einer erbeuteten EC-Karte Geld abgehoben. Der Unbekannte sei an einem Geldautomaten in der Nähe des Tatorts gefilmt worden, sagte LKA-Präsident Friedo de Vries am Freitag in Hannover. Nach dem Mann werde gefahndet.

Laut de Vries soll es sich um eine dienstliche EC-Karte gehandelt haben, die auf den Tarnnamen des Beamten ausgestellt war. Wie der Täter an die PIN-Nummer kam, sei unklar. Eine Hypothese sei, dass der LKA-Mann den Code in der Nähe der EC-Karte aufbewahrt habe. Der Beamte bestreite dies aber.

Geld, EC-Karte und Dokumente in der Tasche

Der LKA-Mann, der V-Leute führte, hatte am 9. Mai seinen Privatwagen auf dem Parkplatz einer Kinderklinik in Hannover abgestellt, um seinen Sohn zum Arzt zu begleiten. Zuhause bemerkte er, dass aus dem Kofferraum seine Tasche mit Geld, EC-Karte, Diensthandy und Dokumenten gestohlen worden war. Ein Angler fand die Tasche mit den Unterlagen zwei Tage später an einem Teich. Geld und Wertsachen fehlten.