Kriminalität

Polizei warnt vor falschen Polizisten in Göttingen

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.

Foto: dpa

Göttingen. Erneut haben sich in Niedersachsen Trickbetrüger am Telefon als Polizisten ausgegeben, um Wertsachen und Bargeld zu erbeuten. Am Dienstagabend seien in Göttingen knapp 20 Hinweise auf solche Betrugsversuche eingegangen, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Anrufer erzählen dabei älteren Leuten am Telefon, es gebe Hinweise darauf, dass bei ihnen eingebrochen werden solle. Zum Schutz solle man Bargeld und Schmuck zur sicheren Verwahrung von der Polizei abholen lassen. In Göttingen fiel nach Kenntnis des Sprechers am Abend niemand auf den Trick herein.

"Bei den aktuell stattfindenden Anrufen handelt es sich nicht um Polizeibeamte", schrieb die Göttinger Polizei in ihrer Mitteilung. Bürger sollten keine persönlichen Daten preisgeben und erst recht keine Wertsachen oder Geld übergeben, sondern den Vorfall melden.

Bereits in der vergangenen Woche traten in Niedersachsen erneut falsche Polizisten als Betrüger auf - sogar mit Erfolg. In Alfeld etwa erbeuteten sie Schmuck und Geld im Wert von rund 30 000 Euro.