Kriminalität

Arzt wird im Högel-Prozess als Zeuge vernommen

Die Statue Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

Die Statue Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

Foto: dpa

Oldenburg. Im Prozess gegen den Patientenmörder Niels Högel will das Landgericht Oldenburg heute weitere Zeugen vernehmen. Unter anderen soll ein Arzt vernommen werden, der damals mit Högel am Klinikum Oldenburg arbeitete. Die Staatsanwaltschaft legt dem heute 42 Jahre alten Ex-Krankenpfleger Högel 100 Patientenmorde an den Kliniken Delmenhorst und Oldenburg zur Last. Sie wirft ihm vor, seine Opfer mit verschiedenen Medikamenten zu Tode gespritzt zu haben. Wegen des Todes von sechs Patienten auf der Delmenhorster Intensivstation hatte das Landgericht Oldenburg Högel bereits unter anderem wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.