Fußball

Osnabrück bleibt im Abstiegskampf der 3. Liga

Der VfL Osnabrück steckt nach dem vierten Spiel ohne Sieg weiter im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga. Die Niedersachsen verloren am Sonntag beim Tabellenzweiten 1. FC Magdeburg 0:2 (0:0) und rangieren mit 33 Punkten weiterhin auf Platz 16. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz liegt bei noch acht auszutragenden Spielen bei sieben Punkten. Philip Türpitz (56. Minute) und Tobias Schwede (90.) sorgten vor 18 616 Zuschauern für die beiden Magdeburger Treffer.

Der SV Meppen wartet nach dem 1:3 (0:1) gegen den Aufstiegsaspiranten SV Wehen Wiesbaden sogar seit fünf Begegnungen auf drei Punkte. Benjamin Girth erzielte nach 87 Minuten vor 5456 Zuschauern am Samstag das einzige Tor für den Drittliga-Aufsteiger. Jovan Vidovic per Eigentor (40.), Simon Brandstetter (48.) und Stephan Andrist (54.) hatten den Tabellendritten in Führung schossen. Die Emsländer sind als Zwölfter dennoch weiterhin im gesicherten Mittelfeld.

Die Reserve von Werder Bremen ist nach dem 0:2 (0:0) gegen den SC Paderborn nun schon seit 27 Spielen ohne Erfolg. Nach der 17. Saison-Niederlage hat der Tabellenletzte bei 13 Punkten Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz nur noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib. Philipp Klement (58.) und Christopher Antwi-Adjej (62.) trafen am Freitag für die Paderborner.