Bremerhaven

Lkw kracht in Leitplanke und fängt Feuer – A27 gesperrt

Feuerwehrkräfte löschen nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A27 zwischen Hagen im Bremischen und Stotel bei Bremerhaven (Niedersachsen) einen brennenden Lastwagen

Feuerwehrkräfte löschen nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A27 zwischen Hagen im Bremischen und Stotel bei Bremerhaven (Niedersachsen) einen brennenden Lastwagen

Foto: Feuerwehr Bremerhaven / dpa

Bein einem Lkw-Unfall mit zwei Lastwagen ist einer der beiden Fahrzeuge in die Leitplanke geknallt und hat Feuergefangen.

Bremerhaven/Cuxhaven. Zwei Lastwagen sind am Freitag auf der Autobahn 27 zwischen den Anschlussstellen Hagen und Stotel (beide Kreis Cuxhaven) zusammengestoßen. Ein mit Getränkekisten beladener Sattelzug krachte in die Leitplanke und fing Feuer. Die beiden Fahrer konnten sich nach Angaben der Feuerwehr selbst aus ihren Fahrerhäusern befreien. Beide wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Durch den Unfall verteilten sich die geladenen Getränkekisten mit Glasflaschen über alle Fahrspuren. Das Auto eines Ersthelfers sei durch die Scherben gefahren und musste ebenfalls abgeschleppt werde, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Die Autobahn wurde kurzzeitig voll gesperrt. Der Verkehr Richtung Bremen wurde nach ein paar Stunden wieder freigegeben. Die Sperrung Richtung Cuxhaven sollte bis mittags abgehoben werden. 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz. Über Alter der verletzten Fahrer, Ursache und Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.