Schwerin (dpa/mv). Philipp Amthor soll neuer Generalsekretär der CDU Mecklenburg-Vorpommerns werden. Der Neuanfang in MV war aber für ihn wohl etwas zu umwerfend.

Bei der Vorstellung als künftiger Generalsekretär der CDU Mecklenburg-Vorpommerns hat der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor am Mittwoch in Schwerin einen Schwächeanfall erlitten und ist zu Boden gefallen. An einem Tisch neben dem designierten Landesparteichef Daniel Peters stehend, knickten Amthor während der Pressekonferenz plötzlich die Beine weg. Er fiel zu Boden, blieb für Sekunden dort liegen. Nach Angaben von Augenzeugen war er kreidebleich. Er erhob sich dann aber schnell wieder und beantwortete nach kurzer Unterbrechung weiter die Fragen der Journalisten.

Als möglichen Grund für den Aussetzer führte er an, an dem Tag noch nichts gegessen zu haben, um dann in gewohnt humorvoller Weise hinzuzufügen, dass erholsame Osterferien offenkundig nicht gut seien für einen Workaholic wie ihn.

Später meldete er sich auf Instagram mit einem Hallo aus einer Pizzeria in Schwerin: „Was soll ich sagen, es war so umwerfend, dass ganz Deutschland in Sorge ist wegen großer Medienberichterstattung „Philipp Amthor erleidet Schwächeanfall“. Ich kann Euch sagen, nach einer Minute habe ich die Fragen wieder schlagfertig beantwortet“, erklärte er. Er sei fit, habe einfach zu wenig gegessen.