Wolgast (dpa/lnw). Fünf Menschen sind bei einem Zusammenstoß zweier Autos in Wolgast (Kreis Vorpommern-Greifswald) verletzt worden, darunter auch ein neunjähriges Kind. Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Fahrzeuge am Dienstagabend durch die Wucht des Zusammenstoßes auf einen angrenzenden Acker geschleudert worden. Eine 18-Jährige wollte demnach mit ihrem Wagen auf die Landstraße 263 auffahren, missachtete aber die Vorfahrt des Wagens eines anderen 18 Jahre alten Fahrers. Dabei sei es zum Zusammenstoß der beiden Autos gekommen.

Fünf Menschen sind bei einem Zusammenstoß zweier Autos in Wolgast (Kreis Vorpommern-Greifswald) verletzt worden, darunter auch ein neunjähriges Kind. Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Fahrzeuge am Dienstagabend durch die Wucht des Zusammenstoßes auf einen angrenzenden Acker geschleudert worden. Eine 18-Jährige wollte demnach mit ihrem Wagen auf die Landstraße 263 auffahren, missachtete aber die Vorfahrt des Wagens eines anderen 18 Jahre alten Fahrers. Dabei sei es zum Zusammenstoß der beiden Autos gekommen.

Im Auto der Fahrerin saßen laut Polizei ein 18-jähriger Mitfahrer sowie eine 15-jährige Mitfahrerin. Die Fahrerin sowie die 15-Jährige wurden schwer verletzt. Der 18-jährige Beifahrer sowie der Fahrer des anderen Autos und das dort mitfahrende 9-jährige Kind wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.