Hildesheim (dpa/mv). Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 7 nördlich von Hildesheim sind in der Nacht zu Donnerstag ein 63 Jahre alter Autofahrer und seine 58-jährige Beifahrerin ums Leben gekommen. Die beiden Getöteten stammten aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern, sagte ein Polizeisprecher. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 63-Jährige mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Hamburg ungebremst auf einen Sattelzug auf. Die Unfallursache ist noch unklar. Der 38 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Die A7 in Fahrtrichtung Hamburg war bis etwa 5.00 Uhr morgens voll gesperrt.

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 7 nördlich von Hildesheim sind in der Nacht zu Donnerstag ein 63 Jahre alter Autofahrer und seine 58-jährige Beifahrerin ums Leben gekommen. Die beiden Getöteten stammten aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern, sagte ein Polizeisprecher. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 63-Jährige mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Hamburg ungebremst auf einen Sattelzug auf. Die Unfallursache ist noch unklar. Der 38 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Die A7 in Fahrtrichtung Hamburg war bis etwa 5.00 Uhr morgens voll gesperrt.