Greifswald (dpa/mv). In Schlangenlinien war der Fahrer eines Busses am Dienstag nahe Greifswald auf der Landstraße unterwegs. Zum Glück saßen keine Fahrgäste darin.

Einen Busfahrer mit 2,13 Promille Atemalkohol hat die Polizei in der Nähe von Greifswald aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war am Dienstagnachmittag mit seinem leeren Bus in Schlangenlinien auf der Landstraße unterwegs gewesen, wie die Polizei mitteilte. Er soll dabei auch in den Gegenverkehr geraten sein. Ein Zeuge habe die Beamten alarmiert. Die Polizei stoppte den 45-Jährigen. Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel seien eingezogen worden, hieß es. Den Bus fuhr demnach ein anderer Mitarbeiter der Busfirma ins Depot.