Ocala. In den USA meldet sich André Thieme zurück. Der Springreiter landet nach fehlerfreien Durchgängen mit Gold-Pferd Chakaria auf Platz zwei.

Nach einer halbjährigen Pause ist Ex-Europameister André Thieme das Comeback mit seinem Gold-Pferd Chakaria gelungen. Der Springreiter aus Plau am See ritt am Sonntag (Ortszeit) in Ocala das erste internationale Springen mit der Stute seit einem Start im August des Vorjahres in Pinneberg. Das Paar blieb bei dem Turnier in Florida in beiden Runden eines leichten Springens ohne Abwurf und kam auf Platz zwei.

Thieme hatte mit Chakaria 2021 bei der Europameisterschaft in Riesenbeck Einzel-Gold gewonnen, konnte wegen der Verletzung seines Pferdes den Titel im vergangenen Jahr bei der EM in Mailand jedoch nicht verteidigen. Sein Ziel ist ein Start bei den Olympischen Spielen in Paris in diesem Sommer.

Thieme reitet seit ein paar Wochen bei Turnieren in den USA, wie er es seit mehreren Jahren zur Saisonvorbereitung tut. Der 48-Jährige ist von Bundestrainer Otto Becker auch für die Nationalmannschaft eingeplant, die am 23. März beim Turnier der League of Nations in Ocala antreten soll. Gesetzt ist auch Richard Vogel aus Marburg, der ebenfalls seit ein paar Wochen in den USA reitet.